Woher weiß ich, wann es Zeit ist, meine Bindungen auszutauschen?

Wenn du schon eine Weile fährst, hast du wahrscheinlich bemerkt, dass deine Bindungen nicht mehr so ​​haltbar sind wie früher. Es gibt ein paar Faktoren, die Sie berücksichtigen sollten, bevor Sie darüber nachdenken, sie zu ersetzen.

Verschleiß an Skisohlen

Wenn Sie jahrelang Ski gefahren sind und Ihre Ski anfangen, Abnutzungsspuren an den Sohlen zu zeigen, müssen Sie sie reparieren lassen. Viele Ski werden mit Holzkernen, Epoxiden und Harzen gebaut, die helfen, sie zusammenzuhalten. Wenn diese Materialien jedoch mit der Zeit austrocknen, können sie anfangen zu zerfallen und ihre Festigkeit verlieren.

Dieser Verschleiß an den Sohlen Ihrer Ski führt auch zu einem Verlust an Torsionssteifigkeit und Stabilität. Tatsächlich werden Sie die Auswirkungen bereits nach wenigen Skisaisonen spüren. Auch Ihre Bindungen unterliegen dieser Verschlechterung. Es ist wichtig, dass Sie Ihre Ski und Ihre Bindung regelmäßig überprüfen, um sicherzustellen, dass sie in Topform sind. Die Anzahl der Jahre Ihre Bindungen zuletzt hängt davon ab, welche Art von Skifahren Sie betreiben und wie oft Sie es tun. Sie können auch Ihre Grundmaterialien auf Risse überprüfen.

Wenn Ihre Bindungen nicht richtig mit Ihren Skiern kommunizieren können, wissen Sie, dass es an der Zeit ist, sie zu ersetzen. Sicherheitshalber solltest du deine Bindung jedes Jahr auf die DIN-Einstellung nachziehen lassen.

Gebrauchsspuren an den Bindungen

Wenn Sie ein paar Jahre altes Paar Ski haben, wird Ihnen eine kurze Überprüfung der Bindungen sagen, ob Sie sich Sorgen machen sollten. Bindungshersteller geben normalerweise eine Nennlebensdauer von 50 bis 100 Sitzungen als Richtlinie an, aber Ihre Laufleistung kann variieren. Während einige Marken vorschlagen, die Paare nach einigen Jahren auszutauschen, raten andere zu einer vollständigen Überholung nach einigen Saisons. Glücklicherweise können Bindungen leicht repariert werden und Ihre Skier können wieder gut genutzt werden. A richtige Bindung ist ein langlebiges Gerät, aber die Strapazen des Reisens können seinen Tribut fordern.

Eisbildung an Bindungen

Wenn Sie ein Snowboard mit vereisten Bindungen fahren, besteht Rutsch- und Sturzgefahr. Es ist am besten, die Eisbildung zu beseitigen, bevor Sie auf eine Fahrt gehen. Die Eisbildung auf Ihren Bindungen kann auch dazu führen, dass Ihre Bindungen früher brechen. Daher sollten Sie Ihre Bindungen regelmäßig austauschen.

Eisbildung auf Bindungen kann aus verschiedenen Gründen auftreten. Einige der häufigsten Ursachen für Eisbildung sind gebrochene Hardware, abgenutzte Materialien und das Vorhandensein von losen Schrauben. Vor der nächsten Fahrt solltest du unbedingt deine Bindung auf Beschädigungen und lockere Schrauben kontrollieren. Außerdem solltest du das Eis von der Baseplate deines Snowboards kratzen, bevor du es aufsetzt. Sie sollten auch Ihre Fahrweise ändern, wenn Sie dies bemerken Bindungsverschleiß.

Eine der bekanntesten Theorien zum Mechanismus der Hemmung des Eiswachstums durch AFP ist das Adsorptions-Hemmungs-Modell. Diese Theorie schlägt vor, dass AFPs an Eis binden und das Eiswachstum in den Lücken zwischen den adsorbierten AFP-Molekülen hemmen. Dieses Modell erklärt jedoch nicht vollständig, wie AFPs an Eis adsorbieren.

Überprüfung Ihrer Bindungen für ein Geschäft, das nicht für die Wartung Ihrer Bindungen qualifiziert ist

Wenn Sie kein Skigeschäft mit geschulten Technikern verwenden, setzen Sie sich möglicherweise einem Risiko aus. Das Letzte, was Sie wollen, ist, sich auf der Piste zu verletzen. Zum Glück helfen Ihnen ein paar einfache Schritte, Ihre Bindungen zu überprüfen und sicherzustellen, dass sie sicher sind.

Stellen Sie zunächst sicher, dass das Geschäft über eine Maschine verfügt, mit der ein geschulter Techniker Ihre Bindungen testen kann. So wissen Sie, ob Ihr Schuh richtig in die Bindung eingreift und ob die Federn so funktionieren, wie sie sollten.

Prüfen Sie als Nächstes auf lockere oder beschädigte Befestigungsschrauben. Sie müssen auch nach losen oder abgenutzten AFD-Platten suchen. Diese Teile können sich verdrehen und Wasser in Ihre Skier eindringen lassen. Um dies zu vermeiden, reinigen und trocknen Sie Ihre Bindungen, bevor Sie sie lagern.

Sehen Sie sich abschließend die Release-Einstellungen Ihrer Bindungen an. Wenn Ihre Bindungen nicht richtig eingestellt sind, können Sie leicht ernsthafte Knieverletzungen davontragen. Je nachdem, welcher Skifahrertyp du bist, musst du die Bindung an deine Schuhe anpassen. Es wird empfohlen, dies alle 20 Tage zu tun.

Suche

Gerade in den Warenkorb gelegt:
Menge:
Gesamt:
Zwischensumme:
Exkl. Porto 
Warenkorb
Füge deine Wunschliste hinzu:
Exkl. Porto 
Meine Wunschliste
Bitte kontaktieren Sie uns unter info@cheapsnowgear.com oder chatten Sie live mit uns am unteren Bildschirmrand!
Drehe um zu gewinnen Spinner-Symbol